Platzhalter Schöppenthau


text

Auf in einen neuen Abschnitt!

Mitte April habe ich Sie über den Erwerb der Implenia Instandsetzung GmbH informiert. Nun kann ich Ihnen mitteilen: Alles läuft programmgemäß, der Name der Gesellschaft lautet von nun an Karrié Bauwerkserhaltung GmbH. Damit hat die Karrié-Gruppe ein neues Kapitel ihrer Firmengeschichte aufgeschlagen. Für uns ist das der lange gesuchte Schritt in die Zukunft. Die Zahl unserer Mitarbeiter hat sich mehr als verdoppelt. Neben den erfolgreichen Geschäftsfeldern Hochbau, Gussasphalt und der Projektentwicklung haben wir mit der Karrié Bauwerkserhaltung eine neue starke Tochter. Wir sind nun nicht mehr nur eine Größe im Rhein-Main-Gebiet, sondern an sechs Standorten in ganz Deutschland präsent.

An sechs Standorten mit 351 Mitarbeitern

Die vergangenen Wochen haben gezeigt: Wir sind auf einem guten Weg. Wir haben uns gegenseitig kennengelernt, haben viel miteinander gearbeitet. Und vor allem: Wir haben das erste gemeinsame Projekt gewonnen mit dem Auftrag für die Rathausgarage in Mainz. Und in Köln beginnen wir jetzt als Karrié Bauwerkserhaltung mit den Sanierungsarbeiten an der Großgarage am abc-Tower in der Ettore-Bugatti-Straße. Das könnte für uns ein Vorzeigeprojekt werden.

Schon nach kurzer Zeit können wir feststellen: Dieser Schritt in die Zukunft war absolut richtig. Gemeinsam sind wir ein starkes, ein stärkeres Unternehmen. Wir merken, dass wir gut zusammenpassen. Auf beiden Seiten bildet sich Vertrauen, keiner muss um seinen Arbeitsplatz fürchten. Niemand hat materielle Nachteile. Ganz im Gegenteil: Ich höre aus meinen Gesprächen, dass viele von Ihnen Freude an neuen Aufgaben haben und für sich persönlich neue Chancen in der größeren Karrié-Gruppe sehen. Das freut mich sehr, denn ich bin davon überzeugt, dass wir jetzt gemeinsam richtig durchstarten. Wenn wir diese Überzeugung teilen, dann merken das auch unsere Kunden. Dann gewinnen wir neue hinzu.

Offene und respektvolle Unter­nehmens­kultur

Klar, dass es auch an manchen Stellen hakt, dass nicht alles sofort reibungslos ineinandergreift. Das ist bei solchen Umbrüchen nie ganz auszuschließen. Aber ich bin mir sicher – wenn wir später einmal auf diese Übergangsphase zurückschauen, werden Sie mit mir sagen: Ja, dieser Schritt, das Geschäftsfeld Bauwerkserhaltung auszubauen, war absolut richtig, ein Glücksfall. Dass wir zusammengekommen sind, ist in der Tat eine große Chance für uns.

Ich bedanke mich bei allen, die in den vergangenen Wochen mit angepackt und den Übergang möglich gemacht haben, hier in Mainz und an unseren neuen Standorten. Meine Damen und Herren, der Anfang ist gemacht! Seien wir stolz auf das bisher Erreichte und freuen uns auf die Zukunft! Jetzt geht es mit vereinten Kräften nach vorn!

Auf eine erfolgreiche Zukunft!
Ihr Peter Karrié

Download Mitarbeiter News #01 / Juni 2021