Herten, Düsseldorf


Sanierung

Tiefgarage

Fakten

Realisierung 09.2020-10.2020
Bausumme 212.000 €
Gesamtfläche 3240 m²

Das Projekt

An der Tiefgarage waren moderate Schäden an den Sockelbereichen der Stahlbetonwände und -stützen aufgetreten. Es wurde an den Stahlbetonstützen und -wänden ein hoher Chloridgehalt festgestellt.

Durch die Instandsetzungsmaßnahmen sollten diese belasteten Stellen saniert und vor weiterer Chloridbeaufschlagung geschützt werden. Die Schadstellen werden mittels HDW abgetragen und mit einem Vergussbeton reprofiliert. Hierbei müssen aus statischen Gründen bestimmte Stützen abgefangen werden. Risse werden aufgeweitet und getränkt. Abschließend erfolgt eine OS 8.15 Beschichtung der gesamten Fläche inkl. der Sockelbereiche.

Besonderheiten

Die Sanierung der TG erfolgte aufgrund der mangelnden Parkmöglichkeiten in zwei Bauabschnitten. Die eine Hälfte der TG war hierbei in Nutzung und die Einfahrt- sowie Ausfahrtmöglichkeiten mussten entsprechend dem Bauablauf immer wieder angepasst werden. Die HDW-Arbeiten erfolgte aus statischen Gründen in Pilgerschrittverfahren, sodass pro Bauabschnitt zwei HDW Einsätze notwendig waren. Die Arbeiten mussten strikt nach Plan eingehalten und abgestimmt werden, damit ein problemloser Übergang in den zweiten Abschnitt erfolgen kann. Aufgrund der eingeschränkten Nutzungsflächen stellte die Baustellenlogistik ebenfalls ein Problem dar.

Aufgabe

 

Instandsetzung Tiefgarage

Erbrachte Leistungen

 

  • Schadstellensanierung
  • HDW Vergussarbeiten
  • Risssanierung
  • Untergrundvorbereitung/Kugelstrahlen
  • Herstellung Hohlkehlen
  • Beschichtung OS 8.15
  • Markierungsarbeiten

Hinweis:

Sollten Sie Bildmaterial, Unternehmenslogo oder weitere Informationen über Karrié Bau benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail (info@karrie.de) oder rufen Sie uns an: 06131 – 9568-0.